Neues Schulungsangebot von Henkel: „Henkel PSA Academy“

Der Weg zur geprüften Technischen Fachkraft für Haftschmelzklebstoffe

Gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) bietet Henkel an seiner neu gegründeten PSA Academy Schulungen für Fachkräfte an: Hier erhalten die Kursteilnehmer eine umfassende Weiterbildung zur „Technischen Fachkraft für Haftklebstoffe im Bereich Etiketten, Klebebänder und Sonderanwendungen (IHK)“. Henkel ist der einzige Hersteller, der sämtliche vier PSA-Haupttechnologien anbietet: Schmelzklebstoffe, lösungsmittelbasierte Acrylate, UV-Acrylate und wasserbasierte Acrylat-Klebstoffe. Vertrieben werden diese unter den Markennamen Loctite, Technomelt und Aquence. Als führender Klebstoffhersteller sieht sich Henkel dabei in der Pflicht, sein Know-how mit den Branchenmitgliedern zu teilen. Die Partnerschaft mit der IHK gewährleistet dabei die hohe Schulungsqualität der von der PSA Academy angebotenen Kurse.

IHK-zertifizierte Schulungen für Branchenfachkräfte


Nach dem erfolgreichen Abschluss des achttägigen Kurses mit einer Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, das sie als „Technische Fachkraft für Haftschmelzklebstoffe im Bereich Etiketten, Klebebänder und Sonderanwendungen (IHK)“ auszeichnet. Dieses Zeugnis bescheinigt den Erwerb der fundierten theoretischen und praktischen Kenntnisse, die für die erfolgreiche Arbeit mit PSA-Beschichtungen sowie deren Qualitätsprüfung erforderlich sind.

Die Kurse orientieren sich dabei an den Bedürfnissen von Teilnehmern aus Unternehmen, die Haftklebstoffe einsetzen, wie etwa Etikettendrucker oder Hersteller von Etikettenlaminaten, Klebebändern oder Sonderprodukten mit Haftklebstoffen. Dabei richten sich die Kurse insbesondere Maschinenführer, Prozessingenieure und Labormitarbeiter, aber auch an Schichtleiter, Produktentwickler und Mitarbeiter in der Qualitätskontrolle.

Theoretische und praktische Schulung durch Branchenexperten


In mehr als 60 Stunden Theorie- und Praxisunterricht erwerben die Kursteilnehmer sowohl umfassende theoretische Kenntnisse als auch praktische Erfahrungen aus erster Hand. So arbeiten sie im Technikzentrum direkt an entsprechenden Maschinen oder führen Tests im Labor durch. Das stellt sicher, dass sie ihr Wissen über den Beschichtungsprozess eng mit eigenen Erfahrungen aus der Praxis im Betriebsalltag verknüpfen können.

Sämtliche Lehrkräfte haben ein fundiertes praktisches Wissen im Bereich Haftklebstoffe. Sie verfügen über das notwendige Wissen methodischer Ansätze und sind didaktisch ausgebildet, um den Teilnehmern ihr Wissen auch entsprechend vermitteln zu können.

Termine und Kursanmeldung

Der erste Kurs dieser Reihe wurde im März und April 2017 auf Deutsch abgehalten und stieß durchgehend auf positives Feedback bei den Teilnehmern. Hervorgehoben wurden insbesondere der Umfang und die Relevanz des Lernstoffs, aber auch die Kompetenz und Freundlichkeit der Referenten und der Labortechniker.

Interessenten finden die aktuellen Termine, weitere Informationen und Anmeldeformulare hier: www.henkel-psa-academy.de